Referenzen Objektplanung

Beispiele:
Neubau von Schmutz- und Regenwasserkanälen inklusive Drosselschacht im Rahmen der Neubauquartiersentwicklung Lennershof in Bochum  (seit 2020)
  • Auftraggeber: VBW Bauen und Wohnen GmbH
  • Planung SW-Kanal
  • Planung Regenentwässerung mit gedrosselter Einleitung und Stauraumkanal
  • Leistungsphasen nach HOAI §43 1 – 5
  • Überflutungsprüfung

Kanalplanung Maschinenfabrik Köppern in Hattingen (seit 2019)
  • Auftraggeber: Maschinenfabrik Köppern GmbH & Co. KG
  • Umlegung der RW-Kanalisation  aus dem Gelände der Maschinenfabrik Köppern in den öffentlichen Raum
  • Leistungsphasen nach HOAI §43 1 – 8
  • Verkehrslenkung
  • Örtliche Bauüberwachung
  • Beratertätigkeit

Übersicht Leitungsbestand


Kanalplanung Hattinger Straße (seit 2019)
  • Auftraggeber: Stadt Bochum
  • Planung Kanal und Regenwasserbehandlungsmaßnahmen
  • Leistungsphasen nach HOAI §43 1 – 5
  • Erstellung von Leitungsbestandsplänen
  • Dimensionierung eines Regenrückhaltebeckens
  • Überflutungsmanagement

Voruntersuchungen zu Funktionalität und Umbau- bzw. Umrüstungsmöglichkeiten innerhalb des SKU DO-Sudkamp (2019-2020)
  • Auftraggeber: Emschergenossenschaft
  • Untersuchung Funktionstüchtigkeit bzw. Schwachpunkte des SKUs
  • Entwicklung von Umbau- oder Nachrüstungsmöglichkeiten
  • chronologische Aufstellung der betrieblichen Historie des SKUs zur besseren Einschätzung der Funktionstüchtigkeit 

Planung Druckrohrleitung Pasel / Siesel (seit 2019)
  • Auftraggeber: Stadt Plettenberg
  • Planung einer Druckrohrleitung inklusive Querungen dreier Gewässer und eines FFH-Gebietes
  • Länge der DRL ca. 1,5 km
  • Umplanung der bestehenden Pumpstation Pasel
  • Leistungsphasen nach HOAI §§ 43 und 55: je 1 – 6

Planung Druckrohrleitung Döringer Feld (2018-2019)
  • Auftraggeber: Entsorgungs- und Servicebetrieb Bocholt
  • Planung einer Druckrohrleitung inklusive Querungen einer Wasserschutzzone II, eines Gewässers, einer Bahnlinie und einer Ferngasleitung
  • Länge der DRL ca. 2 km
  • Umplanung des bestehenden Pumpwerks
  • Leistungsphasen nach HOAI 3, 5 und 6

Planung SKZ OB-Waldteichgraben (2018-2020)
  • Auftraggeber: Emschergenossenschaft
  • Planung eines Stauraumkanals mit Entlastungsbauwerk vor dem Pumpwerk OB-Wöhlerstraße
  • SKZ DN 2800 auf ca. 420 m Länge im Rohrvortrieb
  • Umplanung des bestehenden Pumpwerks
  • In die Planung integrierte Lösung der Grundwasserproblematik mit Drainagen und Feuchtbiotop
  • Leistungsphasen nach HOAI 1, 2, 3 und 4
  • Hydraulischer Nachweis des Gesamtsystems; Überflutungsnachweis auf Grundlage neuer Vermessungsdaten

Lageplan Bereich SKZ


Neubau und Umbau von Regenüberläufen (seit 2017)
  • Auftraggeber: Stadt Bochum
  • Neubau von zwei Regenüberläufen mit Drosselbauwerken und Messeinrichtungen in Bochum-Grumme
  • Umbau von drei Regenüberläufen in Bochum-Grumme
  • Leistungsphasen nach HOAI 2 und 3

Kanalneubau Sammler Kreisstraße 1.BA (seit 2015)
  • Auftraggeber: Stadt Hattingen
  • Kanalneubau in den Straßen Kreisstraße, Eickener Straße, Hufeisenstraße und Engelbertstraße in Hattingen
  • Leistungsphasen nach HOAI 1, 2, 3 und 5
  • Kanallänge gesamt ca. 1 km (ca.740 m DN 1600)
  • Davon ca. 420 m im Rohrvortrieb (DN 1600)
  • Querung einer privaten Bahnstrecke und einer stillgelegten DB – Strecke


Kanalerneuerung / Kanalneubau Steinring (2013-2017)
  • Auftraggeber: Tiefbauamt der Stadt Bochum
  • Kanalneubau und Regenwasserabkopplung im Steinring in Bochum
  • Leistungsphasen nach HOAI 2, 3 und 5
  • Untersuchung und Präsentation verschiedener Varianten
  • Kanallänge ca. 260 m DN 500, ca. 220 m DN 400 und ca. 200 m DN 150
  • Regenwasserabkopplung (Variantenuntersuchung; Erstellung von Maßnahmenprotokollen; Kostenaufstellung; Eigentümerversammlung)

Lageplanausschnitt Steinring


Kanalerneuerung/ -neubau Ruhrdeich in Witten (2008-2014)
  • Auftraggeber: Entwässerung Stadt Witten (ESW)
  • Kanalerneuerung/ -neubau im Bereich der Straßen B226, Mühlengraben, Ruhrstraße und Wetterstraße in Witten
  • Leistungsphasen nach HOIA 1-3, 5-8; örtl. BÜ
  • Teilweise gemeinsame Ausschreibung mit den Stadtwerken Witten
  • Kanallänge ca. 1810m (DN800); ca. 180m Rohrvortrieb


Deutsche Edelstahlwerke Witten (DEW) / B226 (2013/2014)
  • Auftraggeber: Entwässerung Stadt Witten (ESW)
  • Kanalerneuerung / -neubau auf dem Gelände der DEW sowie im Straßenbereich der B226 in Witten
  • Leistungsphasen nach HOIA 1-3, 5-8; örtl. BÜ
  • Gemeinsame Ausschreibung mit Straßen.NRW
  • Kanallänge ca. 410m, davon ca. 90m Rohrvortrieb
  • Guss- / Stahlbetonrohre DN 700 / DN 1000
  • Ausführung in den Winter- bzw. Sommerstillständen der DEW