Referenzen Gewässer

Beispiele:
Versuchsstrecke Emscherumbau Dortmund-Deusen – Antragsunterlagen zur Planfeststellung (seit 2019)
  • Auftraggeber: Emschergenossenschaft
  • vorhandene Daten und Informationen zusammentragen, aufbereiten und auswerten
  • Gesamtbericht für Antragstellung
  • Planunterlagen in genehmigungsfähige Form  überführen
  • Erweiterung um zusätzlich erforderliche Pläne

Machbarkeitsstudie zur Gestaltung des Auslaufbereiches Klärwerk Emschermündung (seit 2019)
  • Auftraggeber: Emschergenossenschaft
  • Variantenuntersuchung zur möglichen Gestaltung der Emscher im Auslaufbereich des Klärwerks Emschermündung nach dem Umbau des Klärwerkes und Entflechtung der Emscher
  • hydraulische Untersuchung zukünftiger Abflüsse
  • Untersuchung von Rückbaumaßnahmen im Gewässer
  • Optimierte Nutzung der Platzverhältinisse zur ökologischen Verbesserung der Emscher


Aufbau eines Gewässerinformationssystems (seit 2019)
  • Auftraggeber: Stadt Bochum
  • Organisatorische und fachliche Begleitung beim Aufbau des Gewässerinformationssystems (GewIS)
  • Durchführung / Moderation monatlicher Projekttreffen
  • Mitwirkung bei der Zusammenstellung und Auswertung vorhandener Daten
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Anforderungsprofilen für Gewässervermessungen und für ein Monitoringprogramm
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Gewässersteckbriefen

QGIS-Plattform des Gewässerinformationssystems (im Aufbau)


Workshop Gewässerinformationssystem (2018)
  • Auftraggeber: Stadt Bochum
  • Inhaltliche und organisatorische Vorbereitung des Workshops
  • Durchführung / Moderation des Workshops
  • Nachbereitung des Workshops inklusive Ergebnisbericht

Zielanalyse nach der Methode der „zielorientierten Projektplanung“ während des Workshops


Ökologische Umgestaltung eines Emscherabschnitts in Dortmund-Deusen (seit 2017)
  • Auftraggeber: Emschergenossenschaft
  • Variantenuntersuchung
  • Entwurfsplanung der Vorzugsvariante
  • Ausführungsplanung

Planungsbereich


Studie zur ökologischen Umgestaltung der Emscher in Dortmund-Deusen (2017)
  • Auftraggeber: Emschergenossenschaft
  • Untersuchung der Möglichkeiten einer ökologischen Umgestaltung des Emscherabschnittes zwischen der Brücke „Franz-Schlüter-Straße“ und der Kläranlage Dortmund-Deusen
  • Bestandsaufnahme
  • Maßnahmenvorschläge zur ökologischen Verbesserung

Emscher im Bereich des Untersuchungsabschnittes


3D-Modell Dümmerbach (2016)
  • Auftraggeber: Koalick GmbH
  • Erstellung eines 3D-Modells des zu verlegenden Bereiches des Dümmerbaches  zwischen Paul-Baumann-Straße und Wesel-Datteln-Kanal in Marl (Länge ca. 800 m) mittels Civil 3D
  • Lieferung zur Verwendung auf der Baustelle

Ausführungsplanung Dümmerbach in Marl (2016)
  • Auftraggeber: Zipfel + Partner
  • Verlegung eines Bachabschnittes von ca. 800 m Länge zwischen Paul-Baumann-Straße und Wesel-Datteln-Kanal in Marl
  • Ausführungsplanung nach HOAI
  • Neuplanung des untersten Gewässerabschnittes


Ökologische Umgestaltung des Lottenbachs in Bochum (2012 – 2016)
  • Auftraggeber: Stadt Bochum
  • Offenlegung eines Bachabschnittes von ca. 1200 m Länge mit Gestaltung und Bemessung des Längsprofils und der Querprofile
  • Planung der Anschlüsse von Nebengewässern
  • Wasserspiegellagenberechnung
  • Vor- und Entwurfsplanung nach §68 WHG



Verlegung des Dümmerbachs in Marl (2008 – 2013)
  • Auftraggeber: Zipfel + Partner , Infracor GmbH
  • Planung einer neuen Trasse von ca. 2000 m Länge mit Gestaltung des Längsprofils und der Querprofile
  • Formulierung von Leitbild und Entwicklungsziel
  • Wasserspiegellagenberechnung
  • Entwurfs- und Genehmigungsplanung nach §68 WHG

Dümmerbach

Dümmerbach im Istzustand


Hydraulischer Nachweis Weierbach in Marl (2010)
  • Auftraggeber: Infracor GmbH, Zipfel + Partner
  • Eindimensionale Wasserspiegellagenberechnung eines Teilabschnitts von ca. 650 m Länge des Weierbachs
  • Dükerberechnung

Untersuchungsabschnitt_Weierbach

Übersicht Untersuchungsabschnitt Weierbach


Verlegung der ELSE im Oberen Elsetal (2008 – 2009)
  • Auftraggeber: Stadt Plettenberg
  • Verlegung der Else in einem Teilabschnitt von ca. 1000 mit Gestaltung des Längsprofils und der Querprofile
  • Formulierung von Leitbild und Entwicklungsziel
  • Wasserspiegellagenberechnung
  • Entwurfs- und Genehmigungsplanung nach §68 WHG

Else-Querprofil